X

Willkommen!

Hinweis: Um die Web Seite in Ihrem Original zustand sehen zu können, empfehlen wir die Verwendung von Firefox oder Chrome.

Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren oder einloggen.
Jetzt registrieren und 100 Activity Punkte erhalten!

Unsere Themengebiete:
  • Computer Hardware + Software
  • Server Administration
  • Webseiten Gestaltung und Bearbeitung
GamersCentral.de Multigaming Community Since 2012!

Discord


Inhalt wird geladen, bitte warten...

Ladet bitte warten...
9 User Online | Heute:269 | Gestern:372 | Gesamt:705388
ACCOUNT ERSTELLEN
Username
Email-Adresse

Email-Adresse wiederholen

Passwort

Passwort wiederholen

Geschlecht
Herkunft
Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbestimmungen und Datenschutzrichtlinien
Auf unserer Seite ist die Verwendung von Doppelaccounts bzw. Registration bei gesperrten Usern untersagt und verboten.
Antispam: 48 + 14
Chatbox
wowlk iss nich erreichbar kann nich spielen
wowlk iss nich erreichbar kann nich spielen
Hast du Steam? Dann klick auf mein Profil und add mich. Bin momentan in TS und so net so aktiv.
Ist ein GM für WoW WotLK da?
Morgen ihr Luschen :D
hihi du hast die Chatbox entdeckt - löse jetzt folgenden code ein um Activity Punkte zu erhalten. 150AP-CHAT-BOX
  (flirty)  
danke dir   (evil)  
HAPPY BIRTHDAY böser Max ! ! ! (yahoo)   (drinks)  
Richtig ! Doch leider noch nicht so wie gewollt. (40)  
News
News
» Internet-Aktivist und Hacker Aaron Swartz ist tot «
Allgemein

Ihm drohten aufgrund von Betrug und Datendiebstahl 35 Jahre Haft, nun ist er tot. Der Internet-Aktivist und Hacker Aaron Swartz wurde vergangeenn Freitag tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Er setzte sich für die uneingeschränkte Freiheit im Internet ein und griff dabei manchmal auch zu Mitteln, die sich nicht mit geltendem Recht vereinbaren ließen. Nun ist er tot: Der Internet-Aktivist und Hacker Aaron Swartz nahm sich am zweiten Januar-Wochenende 2013 selbst das Leben.

Swartz wurde 26 Jahre alt und galt als Internet-Wunderkind der ersten Stunde. Durch seinen Vater, der eines der ersten IBM-Betriebssysteme erfand, gelangte er schon früh ans Programmieren, war mit 14 Co-Autor des ersten Codes für RSS-Newsfeeds, besuchte später die Stanford University und gründete nach dem Abbruch seines Studiums seine eigene Software-Firma namens Infogami. Als diese 2006 von Reddit aufgekauft wurde, half Swartz dabei mit, aus der Social-News-Website das zu machen, was sie heute ist.

Als Reddit allerdings wenig später vom Verlagsgiganten Condé Nast aufgekauft wurde, provozierte der Programmierer seinen Rauswurf und verschrieb sich anschließend voll und ganz dem Kampf um die Offenheit des Netzes und um die freie Zugänglichkeit von Information. Und dafür sollte er wenig später einen hohen Preis bezahlen. Ein 2009 durchgeführter Einbruch in die kostenpflichtige Justiz-Datenbank Pacer samt anschließender Offenlegung rund 20 Prozent aller dort gelagerten Informationen im Internet blieb trotz FBI-Ermittlung noch ungesühnt. Weniger Glück hatte er 2010 beim Einbruch in die akademische Datenbank des Massachusetts Institute for Technology (MIT). Das Institut verzichtete zwar auf rechtliche Schritte, die Staatsanwaltschaft leitete allerdings ein Verfahren wegen Betrugs und Datendiebstahls gegen Swartz ein. Im drohten 35 Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von einer Million US-Dollar.

Wieso man so hart gegen Swartz vorging, ist bis heute ein Geheimnis der US-Justiz. Am 1. April 2013 sollte der Prozess gegen Swartz beginnen. Am vergangenen Freitag wurde er von seiner Freundin in seiner Wohnung in Brooklyn erhängt aufgefunden.






Quelle: Games-News.de

13.
Januar

MaDmaX
Autor

0
Kommentare

Allgemein
Kategorie

Teilen:
Anzeige:
Hinweis
Für Newsbewertung oder Kommentierung bitte einloggen!

13. 01. 2013 - 17:10 Uhr von  MaDmaX